Being a Woman – eine kleine Inspiration

By Christina | Blog

Nov 14


Die Welt macht es uns nicht leicht. Sie macht uns Frauen oft Vorgaben, bei denen wir es nicht richtig machen können.

Ist frau still, ist sie selber schuld, weil sie nichts gesagt hat, steht sie für sich ein, ist sie zu laut, zu forsch und zu beunruhigend.

Bleibt frau beim Kind, ist´s zu wenig, geht sie arbeiten, ist´s falsch. Hat sie kein Kind, ist sie sowieso verkehrt.

Wir werden aufgefordert, Selbstliebe zu üben, tun wir es wirklich, sind wir egoistisch.​

Sieht man sich die #metoo Debatte an, kann man dieses Muster deutlich erkennen. Frauen werden aufgefordert, ihre Erlebnisse  zu teilen. Erlebnisse, die man nicht so gerne teilt, aber nach außen zu gehen ist ein wichtiger Beitrag zur öffentlichen Debatte. Und schon wird frau wieder kritisiert. Sie sei überempfindlich, möchte die Erotik oder gar die Männer abschaffen, und überhaupt, warum zieht sie sich hübsch an, wenn sie nicht angebaggert werden will.

.Wie frau es auch macht, es scheint falsch zu sein.

Und dann passiert es, dass wir die Unzulänglichkeit der Umgebung auf uns selbst projizieren und uns falsch fühlen. Das hier ist eine kleine Inspiration für alle Frauen, die statt die Welt zu hinterfragen, sich selbst in Frage stellen.

Follow

About the Author

Mag. Christina Schmid - In Vorträgen, Kursen und Artikeln vermittle ich mein Wissen aus meiner langjährigen Erfahrung mit alternativen Heilmethoden, Coaching und meinen vielfältigen Ausbildungen. Mein Motto: "Jeder Mensch sollte die Gelegenheit haben, das Beste für sich zu tun". So versuche ich, den Menschen Zugang zu einem Wissen zu vermitteln, welches sonst ausgewählten Kreisen vorbehalten bleibt.