Leichter Sommer-Smoothie für pralle Haut

By Christina | Blog

Jun 27

Es ist heiß und es heißt trinken, trinken, trinken. Man sucht nach etwas Erfrischendem. Ich habe für mich den perfekten Sommer-Smoothie entwickelt. Die Zutatenliste ist kurz und einfach und vor allem heimisch. Wer will jetzt Mangos  und Ananas nachjagen, wenn der eigene Garten so viel zum Herschenken hat?  Ich habe viele Smoothies durchprobiert und muss sagen, meine Verdauung ist nicht immer begeistert. Für mich persönlich sind so manche Gemüsesorten wie z.B. Kohl gekocht oder gedünstet viel leichter zu verdauen, auch sollte ein Smoothie etwas sein, wofür die Zutaten leicht zugänglich sind. Also, hier ist der Smoothie, der auch der Haut in Punkto Feuchtigkeit gute Pflege angedeihen lässt. Die Menge kannst du nach eigenem Geschmack variieren:

Gurke
Beeren
Minze
Honig
Wasser
(Bei trockener Haut: 1 TL Nachtkerzenöl)

 

Gurke: Gesund und leicht verdaulich, im Sommer Goldes wert. Sie wirkt stark entwässernd, ist reich an Kalium, reguliert den Wasserhaushalt. Sie hilft, Säure im Körper abzubauen, senkt den Blutdruck, reinigt den Darm. Laut TCM hat sie kühlende Eigenschaften, das heißt, sie hilft dem Körper, sich selbst zu kühlen.

Beeren: Heidelbeeren, Himbeeren, Erdbeeren, Brombeeren, Ribiseln,… sind das Anti-Aging-Lebensmittel schlechthin. Sie bieten den Zellen wichtigen Schutz, beugen Krebs vor, pushen das Immunsystem, senken das Herzinfarkt-Risiko. Sie beugen Hautalterung vor und unterstützen das Haarwachstum. Ich ärgere mich etwas, wenn ich vom „Superfood“ Goji-Beere lese. Unsere Beeren sind DAS Superfood schlechthin, und wir haben so viel davon!

Minze: wirkt kühlend und entzündungshemmend. Sie vertreibt Kopfweh und hilft der Verdauung, die an heißen Tagen gerne träge wird. Allgemein gibt sie dem Körper einen kleinen Kick, ohne ihn unnötig zu putschen. Sie erfrischt und kühlt.

Honig: nicht nur für den Geschmack. Laut Roxy Dillan soll Honig, innerlich aber äußerlich angewendet, die Sonnenschäden auf Haut und Körper reduzieren. Darüber hinaus hat er eine leicht östrogene Wirkung.

Wasser: Wasser unterstützt die feuchtigkeitsregulierende Wirkung der Gurke.

(Nachtkerzenöl: kann, muss man aber nicht hinzufügen. Durch seine einzigartige Zusammensetzung hilft es bei brüchigen Fingernägeln und trockener Haut. Gerade bei Menschen, die zu Neurodemitis-ähnlichen Symptomen neigen, zeigt es gute Erfolge. Man kann es natürlich auch äußerlich anwenden.)

An dieser Stelle möchte ich noch mal die wohltuende Wirkung des Aloe Vera Gels hervorheben, das ich euch bereits in meinem Artikel 2 tolle Sonnenschutz-Tipps aus Asien vorgestellt habe. Ich verwende es immer als Grundlage vor allen anderen Produkten. Vor allem am Abend nach einem heißen Tag ist es eine echte Wohltat. So kann man den Sommer ohne Reue genießen!

Follow

About the Author

Mag. Christina Schmid - In Vorträgen, Kursen und Artikeln vermittle ich mein Wissen aus meiner langjährigen Erfahrung mit alternativen Heilmethoden, Coaching und meinen vielfältigen Ausbildungen. Mein Motto: "Jeder Mensch sollte die Gelegenheit haben, das Beste für sich zu tun". So versuche ich, den Menschen Zugang zu einem Wissen zu vermitteln, welches sonst ausgewählten Kreisen vorbehalten bleibt.