Tamanuöl – das kleine Wunder

By Christina | Blog

Jun 13

Bei meinem letzten Chi statt Botox – Kurs kam in der Pause eine Frau zu mir und drückte mir kopierte Unterlagen in die Hand. Sie wollte mir von einem Öl erzählen, das ihre Lebensqualität bedeutend verbessert hat. Sie hat ihr Leben lang unter Psoriasis gelitten und Betroffene wissen, was das für das Lebens- und Körpergefühl bedeutet. Sie hatte die Schuppenflechte an den unmöglichsten Stellen und so wie viele Betroffenen alles Mögliche durchprobiert, leider ohne Erfolg.

Bis sie dieses Öl entdeckte. Tamanuöl wird zu Recht von Menschen, die es anwenden, als Wunderöl bezeichnet. Es lindert Hautprobleme und Schmerzzustände. Das kostbare Öl, das aus den in der Nuss der Tamanu-Frucht enthaltenen Kernen gewonnen wird, kann vielfältig angewendet werden. Als ich von diesem Erfolg gegen Psoriasis gehört habe, dachte ich an meine Klientinnen, die alles Mögliche versucht haben, um die Neurodemitis ihrere Babys zu lindern. Es wäre ein heißer Tipp, es mit diesem Öl zu versuchen.

Was das Öl sonst noch so kann

Tamanuöl ist sehr vielseitig und hilft bei verschiedenen Hautzuständen. Das hier sind nur ein paar Beispiele. Es hat entzündungshemmende, antibakterielle und antimykotische Eigenschaften, so hilft es nachweislich gegen Fußpilz, Dermatophytose, Abszesse, infizierte Nägel, Wunden, usw. Es heilt Schnittverletzungen, Bisswunden, Stiche, schwere Verbrennungen und verschafft Linderung bei verschiedenen Hauterkrankungen und Hautproblemen. Da es auch eine schmerzstillende Wirkung entfaltet, ist es auch bei Gelenk- und Muskelschmerzen, Verstauchungen, Ischias, Arthritis und Rheuma hilfreich. Seiner regenerierender Eigenschaft ist es zu verdanken, dass es zur Abmilderung von Narbenbildung hilft. Und last but not least hilft es auch gegen vorzeitige Hautalterung und erhält die Haut straff, glatt und jugendlich.

Wer mehr wissen will, kann auf Amazon die Rezensionen nachlesen: Tamanuöl

Wer den Chi-statt-Botox-Kurs gemacht hat, egal ob live oder online, weiß, wie das Schröpfen und Schaben geht und hat damit die Möglichkeit, das Öl noch tiefer in die Haut einzuarbeiten. Ich denke, da müssten einige spektakuläre Erfolge drin sein.

Ich würde mich sehr über Berichte freuen, falls jemand von euch das Öl gegen bestimmte Beschwerden probiert. Nur so kann man wertvolles Wissen weitergeben. Vielen Dank nochmal an meine Kursteilnehmerin für diesen Tipp!

Follow

About the Author

Mag. Christina Schmid - In Vorträgen, Kursen und Artikeln vermittle ich mein Wissen aus meiner langjährigen Erfahrung mit alternativen Heilmethoden, Coaching und meinen vielfältigen Ausbildungen. Mein Motto: "Jeder Mensch sollte die Gelegenheit haben, das Beste für sich zu tun". So versuche ich, den Menschen Zugang zu einem Wissen zu vermitteln, welches sonst ausgewählten Kreisen vorbehalten bleibt.