Warum Gurkenwasser fit macht

By Christina | Blog

Aug 24

Der Sommer hat sich für ein heißes Finale entschieden, in den nächsten Tagen klettern die Temperaturen nochmal über 30 Grad. Für so heiße Tage möchte ich euch diesen einfachen Drink empfehlen. Schnell gemacht, gesund und toll gegen Durst: das Gurkenwasser.

Einfach ein paar Scheiben Gurke ins Wasser legen und eine Stunde ziehen lassen. Ich lege gerne noch ein paar Melissen- oder Minzblätter dazu, manchmal einen Rosmarinzweig. Du kannst das Wasser mit der Gurke gerne auch pürieren. Dabei brauchst du ungefähr eine halbe Gurke auf 1 Liter Wasser. Was dieses Wasser kann?

  • Dank der isotonischen Eigenschaften der Gurke sorgt das Gurkenwasser für einen ausgeglichenen Wasserhaushalt und wirkt Dehydrierung entgegen.
  • Gurke ist reich an Vitamin K und stärkt daher die Knochen.
  • Gurkenwasser verleiht der Haut zusätzliche Feuchtigkeit, aber auch das für die Haut wichtige Silizium und Vitamin B-5. Man kann es auch als Gesichtswasser verwenden.
  • Gurkenwasser hilft, einen hohen Blutdruck zu senken, da es den Nieren zusätzliches Natrium entzieht.
  • Gurkenwasser ist Vitamin- und Mineralstoffreich.
  • Es hift, den Körper zu entgiften und zu reinigen, wird daher gerne für Reinigungskuren verwendet.

Natürlich ist es empfehlenswert, eine Biogurke zu verwenden. Die Glücklichen unter uns haben selbst eine Pflanze im Garten und oft weiß man nicht mehr, wohin mit den Gurken. Ab heute in den Wasserkrug!

Follow

About the Author

Mag. Christina Schmid - In Vorträgen, Kursen und Artikeln vermittle ich mein Wissen aus meiner langjährigen Erfahrung mit alternativen Heilmethoden, Coaching und meinen vielfältigen Ausbildungen. Mein Motto: "Jeder Mensch sollte die Gelegenheit haben, das Beste für sich zu tun". So versuche ich, den Menschen Zugang zu einem Wissen zu vermitteln, welches sonst ausgewählten Kreisen vorbehalten bleibt.